Violinabend Spiegelsaal im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg (28.2.2019)

... eine musikalische Sternstunde, getragen von der persönlichen Ausstrahlung und dem spielerischen wie auch hohem interpretatorischen Niveau ... Auch hier bestach wiederum diese grandiose Eleganz im musikalische Ausdruck, dann diese virtuosen Passagen in denen der Bogen förmlich über die Saiten zu tanzen schien und schließlich seine berührende Art mit welcher er es versteht die Triller auszuformen. Renato Wiedemann verstand es für jeden einzelnen Komponisten einen individuellen Tonfall zu kredenzen. Eine der besten Interpretation auf diesem Instrument, welche der Verfasser seit langem erleben durfte. Vielen Dank für diesen beglückenden Abend.

---> ganze Kritik auf Ihr Opernratgeber ( Herausgeber: Sven Godenrath )